Schnelles Proteinbrot selber machen | IQs Kitchen

-Werbung-

Warum nicht einfach selbst ein schnelles Proteinbrot backen? Am besten möglichst schnell und einfach, aber lecker und sättigend.

ergibt25 PortionenKategorie, , , , Tags, ,
Bewertung
Nährwertangaben

Portionsgröße 1

Portionen 25


Menge pro Portion
Kalorien 105
% Täglicher Bedarf *
Fett 0.9g2%
Kohlenhydrate 18.2g8%
Eiweiß 5.4g5%

* Der prozentuale Tagesbedarf basiert auf einer Ernährung mit einer Zufuhr von 2000 Kilokalorien (kcal). Abhängig von deinem Kalorienbedarf können deine täglichen Werte höher oder niedriger sein.

Werbung

Schnelles Proteinbrot selber machen | IQs Kitchen

Brot zählt gerade hier in Deutschland zu den Grundnahrungsmitteln – an jeder Ecke gibt es einen Bäcker und in jedem Bäcker verschiedene Arten von Brot. Brot ist praktisch, macht satt und lässt sich auch wunderbar unterwegs mitnehmen, womit es sehr gut für Mealprep geeignet ist. Allerdings enthält Brot viele Kohlenhydrate und die machen ja bekanntlich dick. Was natürlich QUATSCH ist, und genauso wenig macht auch Protein und Low Carb automatisch schlank.

Der Trend, sich eiweißreich zu ernähren, ist jedoch inzwischen überall auf der Welt angekommen. Es hat natürlich auch Vorteile, auf einen höheren Proteinanteil in der Ernährung zu achten und sich nicht ausschließlich von Kohlenhydraten zu ernähren. Protein ist der Grundbaustein unseres Körpers und neben einer besseren Sättigung sind auch viele weitere Vorteile mit einem hohen Proteinanteil in der Ernährung verbunden.

In den Supermärkten gibt es mittlerweile immer häufiger Eiweißbrot zu kaufen. Allerdings sind sie oft hart und trocken. Darum habe ich mir gedacht: Warum nicht einfach selbst ein schnelles Proteinbrot backen? Am besten möglichst schnell und einfach, aber lecker und sättigend.

Für den Proteinanteil in einem Proteinbrot können Eiweißquellen wie Quark/Joghurt/Buttermilch, Eier oder geschmacksneutrales Proteinpulver sorgen. Für den Geschmack und die Mikronährstoffe könnt Ihr mit Mandeln, Kleie, Leinsamen, Kürbiskernen, Walnüssen usw. sorgen. Um es noch saftiger machen kann man eine Karotte oder Zucchini reinreiben!

Wie Ihr seht, könnt Ihr die Zutaten nach euren Vorlieben variieren! Einfach alles miteinander vermischen und ab in den Ofen.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung und bin schon super gespannt auf eure Kreationen und euer Feedback!

Beste Grüße aus IQs Kitchen

Euer Fitnesskoch Q

Zutaten

 550 g Mehl (z.B. Dinkel- od. Dinkelvollkornmehl)
 100 g Haferflocken
 ½ Pck. Backpulver
 Salz
 500 ml Buttermilch

Zubereitungsschritte

1

Die Zutaten gut miteinander vermengen. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein.

2

Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten. Den Teig zu einem Laib formen und bei 180° ca. 35min backen (Backzeit kann variieren). Sollte es zu dunkel werden und noch nicht fertig sein, frühzeitig abdecken und nochmal ein paar Minuten weiterbacken.

Schnelles Proteinbrot selber machen | IQs Kitchen

Zutatenliste

550 g Mehl (z.B. Dinkel- od. Dinkelvollkornmehl)
100 g Haferflocken
½ Pck. Backpulver
Salz
500 ml Buttermilch
1

Die Zutaten gut miteinander vermengen. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein.

2

Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten. Den Teig zu einem Laib formen und bei 180° ca. 35min backen (Backzeit kann variieren). Sollte es zu dunkel werden und noch nicht fertig sein, frühzeitig abdecken und nochmal ein paar Minuten weiterbacken.

Bewertung

Teile das Rezept jetzt mit deinen Freunden!

Meine Empfehlungen für Rezepte mit maximalem Genuss & wenig Kalorien:

Total Protein & Chunky Flavour von MORE kombiniert mit meinen Kochbüchern.

Schau dir die neuesten Rezepte in IQs Kitchen an:

6 thoughts on “Schnelles Proteinbrot selber machen | IQs Kitchen

  1. Anne sagt:

    Hallo Carmine
    Habe heute dein Proteinbrot gebacken. Es ist super lecker. Habe noch Kürbiskerne dazugegeben.
    Hatte aber beim kneten gedacht, dass der Teig etwas trocken ist und habe noch etwas Milch hinzugegeben.
    Werde das nächste mal die doppelte Menge nehmen.

    1. Karin Weiler sagt:

      Hallo Anne,

      danke für dein Feedback und toll, dass es dir geschmeck hat. Die Flüssigkeitszugabe verändert sich immer etwas je nach Mehlsorte, aber das kriegst du hin. Viel Freude beim Backen 😉

      Beste Grüße
      Karin vom IQs Kitchen Team

      1. Anne Buhl sagt:

        Gerade die doppelte Menge im Backofen 🥰

        1. Karin Weiler sagt:

          Super 🥳

        2. Anne Buhl sagt:

          Sollte ich für die doppelte Menge eine längere Backzeit nehmen? Bin mir da jedesmal unsicher

          1. Karin Weiler sagt:

            Liebe Anne,

            die doppelte Backzeit ist vermutlich zuviel. Ich würde die 1,5fache Backzeit anpeilen und mittels eines Drucktests oder der Stäbchenmethode prüfen, ob das Brot fertig ist.

            Beste Grüße
            Karin vom IQs Kitchen Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Einkaufswagen
Fange an zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
Shop