Protein Pizza mit Hefeteig | IQs Kitchen

-Werbung-

Jeder kennt sie, jeder liebt sie – die IQs Kitchen Protein Pizza

ergibt1 PortionenKategorie, , , Tags, ,
Bewertung
Nährwertangaben

Portionsgröße 1 (Teig mit Pizzasauce)

Portionen 1


Menge pro Portion
Kalorien 506
% Täglicher Bedarf *
Fett 4g7%
Kohlenhydrate 76g31%
Eiweiß 38g36%

* Der prozentuale Tagesbedarf basiert auf einer Ernährung mit einer Zufuhr von 2000 Kilokalorien (kcal). Abhängig von deinem Kalorienbedarf können deine täglichen Werte höher oder niedriger sein.

Werbung

Protein Pizza mit Hefe | IQs Kitchen Hefepizza

Jeder kennt sie, jeder liebt sie – die IQs Kitchen Protein Pizza

Die Protein Pizza ist wohl DAS bekannteste IQs Kitchen Rezept schlechthin und das völlig zu Recht! Jeder, der mich kennt, weiß, dass Pizza mein absolutes Lieblingsgericht Nummer 1 ist. Wie nicht anders zu erwarten, geht es vielen von euch da genauso. Auch jetzt noch werde ich auf Instagram täglich auf zahlreichen Protein Pizzen markiert und bekomme viele begeisterte Nachrichten von euch, in denen ihr mir berichtet, dass die Protein Pizza eure Diät revolutioniert hat.

Die Protein Pizza ist wohl der Inbegriff von Fit Fast Food: Gesundes Fast Food schnell und einfach selber machen mit top Nährwerten UND top Geschmack!

Im Laufe der Zeit haben sich hier auf dem Blog noch viele weitere Pizza-Kreationen dazugesellt, zum Beispiel die 10-Minuten Pfannenpizza . Heute möchte ich euch aber das Protein Pizza Rezept schlechthin vorstellen:

Die Protein Pizza mit Hefe – für den echten italienischen Pizzagenuss

Der Vorteil der Protein Pizza 2.0 (für noch mehr Protein!) ist ja, dass sie so unfassbar schnell geht, was daran liegt, dass wir auf Backpulver statt auf Hefe zurückgreifen. Somit muss der Teig nicht gehen und kann sofort belegt und in den Ofen geschoben werden.

Das ist ein genialer Zeitspartrick, sodass auch einer kurzfristigen Pizzaparty nichts im Wege steht. Aber so lecker die Protein Pizza auch ist, man muss zugeben, dass sie geschmacklich nicht ganz an einen Pizzateig mit Hefe rankommt, so wie er traditionell in Italien hergestellt wird.

Außen knusprig, innen luftig – so muss eine echte italienische Pizza sein. Und ab sofort geht das sogar mit unschlagbaren Nährwerten!

Wie es sich für einen Hefeteig gehört, muss der Pizzateig mindestens zwei Stunden gehen. Aber das ist gar kein Problem – bereitet den Teig einfach mittags oder morgens zu, wenn ihr wisst, dass ihr am Abend eine leckere Protein Hefepizza genießen wollt. Glaubt mir, es lohnt sich.

Diese Protein Pizza Version schmeckt einfach genial! Der Teig ist genauso, wie er sich für eine Pizza gehört. Da würde wirklich keiner auf den Gedanken kommen, dass es sich hier um eine kalorienarme High Protein Pizza handelt. Ich als Italiener muss das ja wohl wissen. 😉 Selbst Mamma und Papa haben die Protein Hefepizza abgesegnet und das heißt wirklich was!

Wenn ihr also die Zeit habt, nehmt sie euch auf jeden Fall und bereitet euch einen einfachen Protein Hefeteig zu. Es lohnt sich allemal und ihr werdet belohnt mit einer Pizza, die nicht nur unfassbar gut schmeckt, sondern euch auch noch gut sättigt und hervorragende Nährwerte hat.

Buon appetito und beste Grüße aus IQs Kitchen
Euer Pizzabäcker
Q

Zutaten

Teig
 100 g 630er Dinkelmehl
 30 g Total Protein „Geschmacksneutral“
 3 g Trockenhefe
 Prise Salz
 75 ml Wasser
Einfache Pizzasauce
 100 g passierte Tomaten
 1 EL Tomatenmark
 Salz & Pfeffer
 More Spices "Knobi-Licious"Knoblauchpulver
 Getrockneter Oregano
Beläge (auch andere Toppings nach Wunsch)
 „Tonno“ mit Tomatensauce, Thunfisch, Mais, roten Zwiebeln und Reibekäse light.
 „Margherita“ mit Tomatensauce, Tomatenscheiben, Mozzarella und Basilikum.
 „Funghi“ mit Tomatensauce, Mozzarella und frischen Champignons.
 „Parma“ mit Tomatensauce, Mozzarella, Parmaschinken, Rucola und Kirschtomaten.
 „Prosciutto“ mit Tomatensauce, Prosciutto (italienischer Schinken) und Mozzarella.
 „Vegetariana“ mit Tomatensauce, Mozzarella und Gemüse.
 „Hawaii“ mit Tomatensauce (mit etwas Honey-BBQ Sauce und Currypulver verfeinert), magerem Schinken, fettreduziertem Reibekäse und frischen Ananas-Stückchen.
 Bei den Käsesorten variiere ich gerne zwischen fettreduziertem Reibekäse, Mozzarella Light, Skyrella (fettarmer Mozzarella mit höherem Protein- und geringerem Fettanteil; gibt es aktuell nur bei Lidl oder Proteinella beim Kaufland) oder Fetakäse light.

Zubereitungsschritte

1

Alle Zutaten zu einer geschmeidigen Teigkugel verarbeiten. Beim Wasseranteil vorsichtig beginnen, gut kneten und nach und nach mehr Wasser hinzugeben. Durch das Proteinpulver wird etwas mehr Wasser als bei einem klassischen Pizzateig benötigt. Die Teigkonsistenz sollte einem Ohrläppchen ähneln (Papas Kitchen Tipp des Tages 🤫).

2

Die Teigkugel bedeckt in einer Schüssel an einem lauwarmen Ort für mindestens 2h und länger gehen lassen.

3

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen und die Tomatensauce anrühren.

4

Etwas Mehl oder Proteinpulver auf die Arbeitsfläche geben, den Pizzateig ausrollen (immer wieder umdrehen und mit etwas Mehl benetzen) und auf das Backpapier geben.

5

Mit der Tomatensauce und dem gewünschten Belag toppen und für ca. 20 Minutes in den Ofen schieben oder bis die Pizza außen die gewünschte Farbe hat. (Kleiner Tipp: Wenn sie oben schon gut durch und der Käse geschmolzen ist, den Ofen auf Unterhitze schalten.)

6

Rausholen und genießen!

Protein Pizza mit Hefeteig | IQs Kitchen

Zutatenliste

Teig
100 g 630er Dinkelmehl
30 g Total Protein „Geschmacksneutral“
3 g Trockenhefe
Prise Salz
75 ml Wasser
Einfache Pizzasauce
100 g passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
Salz & Pfeffer
More Spices "Knobi-Licious"Knoblauchpulver
Getrockneter Oregano
Beläge (auch andere Toppings nach Wunsch)
„Tonno“ mit Tomatensauce, Thunfisch, Mais, roten Zwiebeln und Reibekäse light.
„Margherita“ mit Tomatensauce, Tomatenscheiben, Mozzarella und Basilikum.
„Funghi“ mit Tomatensauce, Mozzarella und frischen Champignons.
„Parma“ mit Tomatensauce, Mozzarella, Parmaschinken, Rucola und Kirschtomaten.
„Prosciutto“ mit Tomatensauce, Prosciutto (italienischer Schinken) und Mozzarella.
„Vegetariana“ mit Tomatensauce, Mozzarella und Gemüse.
„Hawaii“ mit Tomatensauce (mit etwas Honey-BBQ Sauce und Currypulver verfeinert), magerem Schinken, fettreduziertem Reibekäse und frischen Ananas-Stückchen.
Bei den Käsesorten variiere ich gerne zwischen fettreduziertem Reibekäse, Mozzarella Light, Skyrella (fettarmer Mozzarella mit höherem Protein- und geringerem Fettanteil; gibt es aktuell nur bei Lidl oder Proteinella beim Kaufland) oder Fetakäse light.
1

Alle Zutaten zu einer geschmeidigen Teigkugel verarbeiten. Beim Wasseranteil vorsichtig beginnen, gut kneten und nach und nach mehr Wasser hinzugeben. Durch das Proteinpulver wird etwas mehr Wasser als bei einem klassischen Pizzateig benötigt. Die Teigkonsistenz sollte einem Ohrläppchen ähneln (Papas Kitchen Tipp des Tages 🤫).

2

Die Teigkugel bedeckt in einer Schüssel an einem lauwarmen Ort für mindestens 2h und länger gehen lassen.

3

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen und die Tomatensauce anrühren.

4

Etwas Mehl oder Proteinpulver auf die Arbeitsfläche geben, den Pizzateig ausrollen (immer wieder umdrehen und mit etwas Mehl benetzen) und auf das Backpapier geben.

5

Mit der Tomatensauce und dem gewünschten Belag toppen und für ca. 20 Minutes in den Ofen schieben oder bis die Pizza außen die gewünschte Farbe hat. (Kleiner Tipp: Wenn sie oben schon gut durch und der Käse geschmolzen ist, den Ofen auf Unterhitze schalten.)

6

Rausholen und genießen!

Bewertung

Teile das Rezept jetzt mit deinen Freunden!

Meine Empfehlungen für Rezepte mit maximalem Genuss & wenig Kalorien:

Total Protein & Chunky Flavour von MORE kombiniert mit meinen Kochbüchern.

Schau dir die neuesten Rezepte in IQs Kitchen an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Einkaufswagen
Fange an zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu sehen.
Shop
Blog